Badezimmer shoppt man nicht.

Um es vorweg zu nehmen: Wir haben nichts gegen den Einkauf im Internet. Neben Einzel-, Fach- und Großhandel, Kaufhäusern und Supermärkten ist der Kauf von Produkten über das Internet eine weitere Möglichkeit. Das gilt vor allem bei vergleichbaren oder austauschbaren Produkten.

Aber hat der Kunde wirklich etwas gewonnen, wenn man Teile des Badezimmers im Internet kauft? Über den Vergleich der "nackten" Zahlen hinaus gibt es den ein oder anderen Punkt, den es zu betrachten lohnt:

  • Beratung
  • Anfassen & Erleben
  • Lieferzeiten & Termine
  • Installation & Montage
  • Garantie & Gewährleistung

Badplanung

Die eigene Internetrecherche ist zeitintensiv und kann nur schwerlich die Beratung von Profis ersetzen, die sich tagtäglich mit Bädern beschäftigen. Das betrifft nicht nur die Kenntnis über Produkte und Anbieter, sondern das Thema Bad im Allgemeinen: Raumaufteilung, pfiffige Lösungen im Großen und im Detail.

Lesen Sie hier die neuesten Expertentipps

Anfassen, erleben

Wie fühlt sich eine Armatur oder die Oberfläche eines Waschbeckens an? Ist die Badewanne wirklich groß genug? Haptik, Farbe, Raum will erlebt werden. Das funktioniert nur in der realen Welt.

Was Sie in unseren Badausstellungen alles erleben können, sehen Sie hier

Lieferzeiten, Termine

Ist Ihre Ware tatsächlich lieferbar? Gibt es Liefergarantie?
Denn nichts ist ärgerlicher, als eine ruhende Baustelle.

Installation, Montage

Ist an alle Zubehör-, Montage- und Kleinteile gedacht worden und passen sie auch wirklich zueinander? Auch wenn der Handwerker die gestellte Ware installiert: Bei fehlenden oder falschen Teilen müssen Sie sich nicht nur um Ersatz kümmern, sondern bezahlen auch die unnötige An- und Abfahrt.

Garantie, Gewährleistung

Wer hilft bei Reklamationen? Wenn die Produkte vom Bauherrn gestellt werden, übernimmt der Handwerker die Verantwortung nur für die Montage. Und bei einem Produktfehler zahlen Sie auch die Demontage.