Termin vereinbaren

Barrierefreies Bad

Ideen für Badezimmer ohne Barrieren

Stufenlos begehbare Duschen, rutsch­hemmende Boden­beläge, senk­rechte und waage­rechte Halte­griffe: Ein Bad ohne Barrieren gibt Sicher­heit. Wir planen und bauen das sichere und barriere­freie Bad für Sie.
 

Bad &

sicherer

Halt

Wie muss ein barriere­freies Bad aussehen? Es muss zum Beispiel DIN-Normen erfüllen. Unsere Experten sind damit bestens vertraut und erklären Ihnen gerne die Details. Personen mit Geh­hilfen oder Rollstuhl­fahrer zum Beispiel brauchen für eine Drehung wesent­lich mehr Platz als ein Erwachsener ohne Beein­trächtigung. Deshalb empfiehlt es sich zum Beispiel, Türen mit einer Breite von mindestens 90 cm einzubauen. Außer­dem müssen Türen nach außen zu öffnen sein, um das barriere­freie Bad problem­los betreten zu können.

Stufenfreie Dusche

Auch Duschen benötigen größere Flächen. Um sich mit einem Rollstuhl darin zu bewegen oder eine Sitz­fläche für Senioren einzu­bauen, benötigen sie eine Fläche von 150 cm x 150 cm. Bei Waschtischen ist darauf zu achten, dass sie unter­fahrbar sind, um mit einem Roll­stuhl nah genug an das Wasch­becken herankommen.
Und Toiletten in einem barrierefreien Bade­zimmer sollten in einer Höhe zwischen 46 cm und 48 cm montiert werden.

Barrierefreies

Badvergnügen

Bei Senioren beliebt sind Bad- und Dusch­sitze. Auch hier gibt es eine große Auswahl, die Ihnen unsere Bad­experten gerne vorstellen. Sitze in der Dusch­kabine oder Bade­wanne sorgen nicht nur für mehr Sicher­heit, sondern auch für Komfort. Zusätzlich ange­brachte Halte­griffe erhöhen die Bequemlichkeit um ein Viel­faches. Denn mit ihnen sind das Ein- und Aus­steigen in Dusche oder Bade­wanne und das Hinsetzen und Aufstehen viel leichter.

Planung

bis ins Detail

Ein barriere­freies Bad will nicht nur gut geplant, sondern auch perfekt aus­ge­führt sein. Unsere Bad­experten und zuverlässigen Fach­hand­werker haben bis heute mehrere Tausend barriere­freie Bäder realisiert. Profitieren Sie von unserer Erfahrung und ver­einbaren Sie einen Termin mit uns. Gern zeigen wir Ihnen dann auch die Möglich­keiten der Förderung auf. Denn für barrierefreie Bade­zimmer gibt es sowohl steuer­liche Vorteile als auch finanzielle Förder­töpfe, zum Beispiel den der KfW-Bank. Möchten Sie mehr wissen über barriere­freie Bäder? Wir freuen uns auf Ihren Besuch.